Doom & Destiny – Review: Ich bin positiv überrascht

**Disclaimer** Dieser Artikel ist von Februar 2014. Alles gute zum Geburtstag Artikel.***

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Publisher Ubisoft ausging, dass alle Welt warten würde. Und dieses Warten, war nicht die allererste Wartezeit, da man vorher schon des öfteren versetzt wurde. Warten würde man auf den Heiland, den Heiland in Form von Cartman, mit seinen Jüngern Stan, Kyle und Kenny.

Zeit für was neues

Doch was macht man wenn der Heiland nicht da ist? Genau, ihm den Rücken kehren, seine Ansichten verraten und andersweitig sein Seelenheil suchen. Mein Seelenheil ist, zumindest bis zum 6. März 2014, gewahrt, dank einem kleinen Indie-Spiel.

Wisst ihr, seitdem jeder Mensch auf diesem gottverdammten Planeten auf die Idee kommt “sein” Spiel zu enwickeln, fühle ich mich einsam. Die meisten “duften Entwickler”, wollen bei den Leute mit ihren “Kunst-Spielen” auf die Tränendrüse drücken. Solche Heul-Spiele gewinnen in einer Tour Preise und Anerkennung. Letztes Jahr war es Gone Home, welches mit seiner durchschnittlichen Story den Leuten das Herz schwer machte, davor war es The Walking Dead von Telltale Games. Aber warum tut man das? Lachen ist gesund, warum versuche ich ein Spiel zu entwickeln was zum Weinen animiert?

Seit beginn der Indie-Schiene vermisse ich so ein Spiel. Klar, es gibt genug “lustige” Spiele, doch die meisten lassen einen faden Beigeschmack im Mund zurück, und haben den Unterhaltungswert eines Youtube-Videos. Wo ist das “eine” Spiel, welches auf Witzen basiert die einen tieferen Sinn haben? Zum Glück haben die Jungs von HeartBit Interactive sich dem Problem angenommen. Denn Doom & Destiny ist nicht nur ein lustiges Spiel, es ist auch noch ein verdammt gutes RPG!

Story? Wer braucht schon Story wenn man Spaß hat

Die vier Freunde Mike, Nigel, Johnny und Francis sind auf dem Weg zu ihrem Kumpel und Gamemaster Benjamin um eine Runde Doom und Destiny, ein Pen & Paper-Spiel, zu spielen. Schon nach den ersten Sekunden sollten sich Fans von Pen & Paper Spielen zu Hause fühlen, und natürlich gut amüsiert, da man genau dieses Hobby sehr humorvoll aufarbeitet.

Während sie nach ihrem Freund Benjamin suchen, welcher natürlich nicht da ist, werden die vier Jungs in eine Fantasy Welt teleportiert, und müssen eine Prinzessin retten – natürlich sind sie jetzt die vier legendären Helden.
Mike, Nigel, Johnny und Francis sind der Inbegriff eines jeden RPG-Charakters. Wir haben Nigel den Magier, welcher mit seiner roten Rakete (South Park Referenz in einem Spiel? Instabuy!) den Gegner ordentlich einheizt. Johnny, der Krieger, welcher mit seiner Stärke und seinem Schild die Gegner zerschmettert. Einen Ninja, welcher auf den namen Francis hört und total schnell und cool ist. Und, auch auf die Gefahr hin das man damit das Raum-Zeit-Kontinuum durcheinander bringt, Mike als einen Piraten … Heiler? Naja aufjedenfall versucht er sich am Heilen-Damage-Machen … Gott, ich kanns nicht, keine Ahnung, er ist halt ein Piraten-Heiler.

“Eh, der Klassiker”

Unsere Charaktere können wir in klassischer Manier hochleveln und verbessern. Auch wenn Johnny als einziger eine Drachenschuppenrüstung tragen kann, kann man seine Jungs Item-Technisch individualisieren. Auch wenn es gerade ziemlich einfach klingt, hat das Spiel seine Tücken. Es gibt sehr wenig Geld, das heißt, man muss höllisch aufpassen was man wann kauft und einsetzt. Das alte Final Fantasy Phänomen, bei dem man sich in jeder zweiten Stadt voll einkleiden kann, trifft auf Doom & Destiny nicht zu.

Wie auch die Charaktere und der Stil und einfach alles, ist das Kampfsystem ziemlich klassisch und erinnert an die alten Final Fantasy Teile. Eine, wenn auch kleine, Neuerung gibt es trotzdem. Wenn unser Charakter einen Gegner angreift, generiert man Aggro, wie ihr das vielleicht aus World of Warcraft und diversen anderen MMOs kennt, wird dieser Boss dann nur noch diesen einen Helden angreifen. Ziemlich praktisch, wir können Johnny immer vorschicken, da er der Tank der Gruppe ist.

Das Spiel ist nicht nur Unterhaltend, nein, es ist auch noch verdammt lange Unterhaltend. Ich persönlich habe fast 25 Stunden für das Spiel gebraucht, mich aber auch mit jedem Charakter auf der Straße unterhalten, da ich den Humor einfach nur geliebt habe. Die Welt von Doom & Destiny ist im schnieken Classic-RPG Stil und die Dungeons sind in meinen Augen auch relativ gut gelungen. Es wäre übrigens zu empfehlen ALLE Ecken zu durchsuchen, da es überall etwas zu finden gibt. Im Prinzip muss sich Doom & Destiny nicht vor dem bekannten Vorbild verstecken und überrascht von der ersten Minute an.

Kritik? Nope, die gibt es nur für andere

Kommen wir zu dem einzig großen Kritikpunkt, welcher auf der anderen Seite auch als positiv ist: die Plattformen. Okay, das klingt hart, das Spiel versucht gerade über das Steam Greenlight Programm auf die Online-Plattform von Valve zu kommen, hat seine Zeit im Xbox Live Shop abgebüst und ist für Smartphones erhältlich. Also liegt es schonmal nicht am Angebot. Wo ist dann das Problem? Ich habe mir das Spiel für mein Smartphone gekauft, und da liegt auch schon der Hase im Pfeffer, denn eine Steuerung von einem Controller auf das Smartphone zu bringen ist ziemlich schwer. Trotzdem haben die Jungs von HeartBit Interactive das mehr oder weniger gemeistert. Doom & Destiny ist wird über zwei Virtuelle Analogsticks auf dem Smartphone gesteuert. Diese lassen sich manchmal etwas mittelmäßig steuern, ist aber immernoch eine bessere Lösung für das Steuerungsproblem, als es der Klassenprimus Final Fantasy auf dem Smartphone macht.

Fazit

Die Dialoge sind mehr als Großartig, und wie Anfangs schon erwähnt, lässt mich der Humor wieder in die Indie-Szene glauben. Ich würde mich freuen irgendwann noch mehr Spiele mit dieser Art von Humor finden zu können. Die Ironie, der Sarkasmus, der schwarze Humor, das ganze Satirische funktioniert wunderbar und dank diesem einfach nur unverschämt lächerlichen Preis sollte ein jeder einfach mal zu schlagen und sich überraschen lassen.

Das Spiel bekommt ihr übrigens über Windows Desura, Xbox Live und im AppStore sowie Google PlayStore. Die Steam Greenlight Abstimmung läuft gerade, also stimmt doch einfach ab!
nicht

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.